Rehabilitation

 

ul. Karbowa 26, 43-300 Bielsko-Biała (Gebäude des Sport- und Veranstaltungshalle „Pod Szyndzielnią“)

tel.: +48 33 810 01 82
Mobiltelefon: +48 661 118 888

www.reha-forma.pl

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8.00-20.00

Die Patienten werden empfangen von

Das Ziel unserer Einrichtung ist die Sicherstellung einer ganzheitlichen Rehabilitationsbetreuung, basierend auf neuesten weltweit anerkannten Standards im Bereich der medizinischen Rehabilitation und des funktionalen Trainings. Die Therapie wird gemäß individuell ausgewählten Programmen während der Rehabilitationssitzungen ausgewählt, die ca. 90 Minuten dauern. Das individuelle Therapieprogramm, das gemeinsam vom Arzt und Physiotherapeut entwickelt wurde, ist ein Garant für das Erreichen der anvisierten Effekte in einer möglichst kurzen Zeit für den jeweiligen Patienten.

Die Rehabilitationssitzung besteht aus einer Reihe von manuellen Behandlungen und jenen mit Vorrichtungen, basierend auf dem IFOMT-Standard sowie auf der jahrelangen Erfahrung, optimal für den Patienten ausgewählten Heilungsphasen von Geweben, Lokalisierung der beschädigten Strukturen, Krankheitsstadium und Schmerzschema.

Die Physiotherapeuten überwachen in unserer Einrichtung mit nerven- und muskelbezogener Umerziehung, manueller Therapie sowie mit vielen anderen Methoden, die von modernster, der einzigen in der Region Apparatur für die Diagnose des Bewegungssystems fortlaufend den Verlauf und die Therapieeffekte, wodurch zugleich die Objektivität der erbrachten Rehabilitationsdienste erhöht wird.

Wir bieten die Rehabilitation im folgenden Bereich:

Orthopädie, Traumatologie und RheumatologieOrthopädie, Traumatologie und Rheumatologie:

  • Zustände nach der Arthroskopie am Knie, Hüfte oder Schulter
  • Zustände nach der Rekonstruktion von Bändern, Sehnen, Menisken, Gelenkknorpeln (z.B. Kreuzbänder, Achillessehnen, Mikrofrakturation)
  • Zustände nach Verstauchungen, Verrenkungen oder Knochenbrüchen
  • Zustände nach der Endoprothetik von Gelenken und nach Korrekturosteotomien
  • Zustände nach Wirbelsäulenbrüchen
  • Überlastungssyndrome, Kompartmentsyndrome an der Faszie (Kompartmentsyndrom im Schulterbereich, Verletzung der Rotatorenmanschette)
  • Veränderungen mit entesopatischem Charakter (Knie eines Skispringers, Läuferknie, patellofemoraler Konflikt, Chondromalazie des Knorpels, Ellenbogen eines Tennisspielers oder Golfers)
  • Zustände nach degenerativen Veränderungen an Extremitätsgelenken und an der Wirbelsäule

Neurologie

  • Zustände nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule
  • Zustände nach peripheren Nervenlähmungen, Neuralgien
  • Zustände nach Schlaganfällen
  • Schmerzsyndrome an der Wirbelsäule (Bandscheiben, Ischiassyndrom, Ischiassyndrom an der Schulter)

Sportrehabilitation

  • Rehabilitations- und Motoriktraining
  • Objektive Bewertung des Zustands des Sportlers nach einer Verletzung und vor der Rückkehr ins Training nach einer Verletzung
  • Rehabilitation nach Sportverletzungen
  • Optimierung und Vorbereitung der Sportler auf die Rückkehr zur Vollbelastung nach einer Verletzung

Falsche Körperhaltung

  • Übungen für Kinder mit falscher Körperhaltung (Skoliosen, flacher oder konkaver Rücken, Plattfüße, Valgusstellung, Abwinklung der Knie oder Sprunggelenke)

Vorbeugung

  • Funktionales Training zur Reduzierung des Überbelastungsrisikos des Bewegungsapparates
  • Beratung im Bereich der Ernährung und Wellness
  • Wir veranstalten Workshops mit progesundheitlicher Thematik für Personen in jedem Alter